DR. ROY KÜHNE


Ein Tag...


...in Berlin.

Was macht eigentlich ein Politiker in Berlin?

Ich werbe dafür, dass Sie mich als ihren Vertreter in den Bundestag wählen. Aber was macht man eigentlich dort? So sieht ein typischer Arbeitstag von mir in Berlin aus. Sie werden sehen: Arbeit im Bundestag heißt, nicht ausschließlich im Bundestag zu arbeiten...

5:15 Der Wecker klingelt!

Und schon ist die Nacht vorbei! 05:15 und mein Wecker klingelt mich aus einer, sagen wir, nicht allzu langen Nacht. Aber bevor mich die Müdigkeit einzuholen vermag, schwinge ich mich in Sportkleidung und Laufschuhe und mache mich auf den Weg in den nahe gelegenen Park, um Energie zu tanken. Denn genau diese Energie benötige ich für den anstehenden Tag!

06:15 Telefonat mit meiner Frau und meinen Kindern

Zurück in meiner Wohnung in Berlin mache ich mich fertig und bereit für mein kleines Frühstück und dem Telefonat mit meiner Familie! Das ist mir besonders wichtig und ist seit meinem Einzug in den Bundestag ein etabliertes Ritual geworden, auf das wir nicht verzichten möchten!

06:30 Im Büro

Gegen halb sieben verlasse ich meine Wohnung, schwinge mich auf mein Rad und fahre in mein Büro im Bundestag. Dort angekommen, checke ich meine Nachrichten und Termine für den anstehenden Tag. Es ist nicht unüblich, dass Termine die am Tag vorher noch im Kalender standen durch andere ausgetauscht wurden oder auch neue dazugekommen sind.

07:15 Erster Telefontermin

Der erste Termin, der mich im Büro erwartet ist ein Telefonat mit der Leiterin einer Krankenkasse. In der Zwischenzeit erscheint auch mein Team im Büro. Bevor es also zum nächsten Termin geht, steht ein kleiner Kaffee mit meinem Team an, denn eine meiner Mitarbeiterinnen hat heute Geburtstag und auch das muss an einem so vollen und arbeitsintensiven Tag gefeiert werden.

08:00 Arbeitsgruppe Kommunalpolitik

Die erste Sitzung, an der ich teilnehme, ist die der Arbeitsgruppe Kommunalpolitik. Für mich ist von großer Bedeutung, dass ich die Interessen der Bürger auf kommunaler Ebene, eben die Interessen meines Wahlkreises auf Bundesebene vertreten kann. Dazu gehört vor allem der Austausch mit anderen Abgeordneten der Fraktion – denn nur gemeinsam können Lösungen für die Probleme in den Wahlkreisen gefunden werden.

09:30 Mit dem Wagen zur Messe Berlin

Der nächste Termin wartet auch nicht lange. Ein Wagen des Fahrdienstes des Deutschen Bundestages bringt mich zum Hauptstadtkongress auf dem Messegelände Berlin. Hier nehme ich als Referent an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Reformen und Innovationen im Gesundheitssystem“ teil. Auf dem Weg dorthin bereite ich mich auf den Vortrag und die Diskussion vor.

10:30 Podiumsdiskussion

...zum Thema „Reformen und Innovationen im Gesundheitssystem“ und Gespräche mit den Teilnehmern und Vertretern

Bei der Messe angekommen, geht es auch schon los! Die anderen Teilnehmer der Podiumsdiskussion nehmen Platz und die erste Frage wird gestellt. In der nächsten Stunde diskutieren wir mit den Teilnehmern und dem Publikum über potentielle Reformen innerhalb des Gesundheitssystems. Im Anschluss bleibt noch ein wenig Zeit die Stände der Messe zu besuchen und mit den Verantwortlichen der Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Dieser Kontakt ist mir besonders wichtig, denn durch solche Kontakte erhalte ich auch Anregungen für meine tägliche Arbeit!

13:30 Bürobesprechung

Leider reicht die Zeit nicht, die ganze Messe zu besuchen und mit jedem Vertreter zu sprechen. Der Wagen für die Rückfahrt wartet bereits um 13 Uhr vor dem Messeeingang. Jetzt steht eine Bürobesprechung mit meinem Team auf dem Plan. Hier sprechen wir über meine noch heute anstehende Rede im Bundestag. Um Lampenfieber vorzubeugen, gehen wir die Rede noch einmal Stück für Stück durch.

14:30 Arbeitsgruppe Tourismus

Thema: Auswirkungen des Brexits auf den Tourismus. Nach der Besprechung flitze ich zur Arbeitsgruppe Tourismus. Bei dieser Runde treffen sich die CDU-Touristik-Politiker und besprechen die aktuellen Themen in diesem Bereich. Es werden jedoch auch Gäste zu solchen Sitzungen eingeladen, wie zum Beispiel an diesem Tag eine Fluggesellschaft. Die Vertreterin der Fluggesellschaft klärte uns über die Auswirkungen und Folgen des „Brexits“ auf Luftfahrtunternehmen auf und berichtete den Abgeordneten über Sorgen, Wünsche und Forderungen.

15:55 Rede im Plenarsaal zum Thema der Heil- und Hilfsmittel

Nach der Arbeitsgruppe muss ich weiter ins Plenum. Hier stehen eine Debatte und der Beschluss zum Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz an, welches auf meine Initiative hin auf den parlamentarischen Weg gebracht wurde. Als Berichterstatter der CDU/CSU-Fraktion für Heil- und Hilfsmittel freue ich mich ganz besonders auf die Debatte und ganz besonders darauf, dass dieses Gesetz endlich beschlossen wird.

Übrigens: Meine Reden im Bundestag finden sich hier...

17:15 Junge Besuchergruppe

Schülerinnen und Schüler eines Gymnasium zu Besuch im Bundestag: Im Anschluss an die Plenarsitzung darf ich die Jugendlichen aus der 10. Klasse begrüßen und mit ihnen über die Arbeit eines Bundestagsabgeordneten reden. Daneben sind auch tagespolitische Themen, wie die amerikanische Präsidentenwahl, der „Brexit“ oder der Konflikt mit der Türkei für junge Menschen aus meinem Wahlkreis von großem Interesse. Ich freue mich immer wieder, wenn

18:15 Happy Birthday, Post & eine Unterschriftenmappe

Auf den Erfolg und Geburtstag anstoßen und natürlich noch Bearbeitung der Unterschriftenmappe und der Post. Es ist kurz nach Sechs und jetzt können wir endlich den Sekt öffnen. Mit meinem Team stoßen wir auf den Erfolg im Bundestag und natürlich auch noch auf den Geburtstag an. Jetzt merkt man, dass sich der Arbeitstag langsam dem Ende neigt. Bevor ich allerdings das Büro verlassen kann, muss ich noch die Post, die meine Mitarbeiter am Tag zum Teil für mich beantwortet und vorbereitet haben, lesen und unterschreiben.

19:00 Telefonat mit Familie am Abendbrottisch

Gegen 19 Uhr, wenn meine Frau und meine beiden Kinder beim Abendessen sitzen, erzählen wir uns gegenseitig am Telefon wie unser Tag war und was Besonderes vorgefallen ist. Trotz meiner Arbeit in Berlin, versuchen meine Familie und ich auch dieses zweite Telefonat am Tag immer möglich zu machen. Denn meine Familie ist das wichtigste.

19:30 Einladung

Parlamentarischer Abend des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft Deutschlands e.V.:  Halb acht, aber so ganz ist der Arbeitstag noch nicht beendet. In Sitzungswochen veranstalten Verbände Parlamentarische Abende oder politische Treffen, damit sie mit den Politikern ins Gespräch kommen. Für manche Abende liegen bis zu 20 Einladungen vor. Diese Abendtermine nutze ich jedoch sehr gerne, um mir ein Bild davon zu machen, wie die Lobby der jeweiligen Bereiche auf die aktuellen politischen Vorhaben reagiert und welche Forderungen sie den Gesetzgeber stellen.

22:30 Feierabend

Nach einem ereignisreichem Tag geht’s mit dem Fahrrad nach in meine kleine Wohnung in Berlin. Während mir der Wind um die Ohren zieht, denke ich noch einmal über die Eindrücke und Gespräche des Tages nach. Natürlich sind die Tage in Berlin voller Termine und dadurch manchmal etwas fordernd. Aber all das ist es wert, denn ich wünsche mir eine zukunftsfähige Region für die Menschen in meinem Wahlkreis, aber auch eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung für alle Menschen in Deutschland. Und dafür setze ich mich sehr gern im Deutschen Bundestag ein.

Ein starkes Deutschland braucht eine starke Regierungspartei.

Die CDU steht für eine solche solide und verantwortungsvolle Politik. Wir können uns jedoch nicht auf den erreichten Erfolgen ausruhen. Wir müssen weiterhin gemeinsam alles dafür tun, unsere Region fit für die Zukunft zu machen. Dafür bitte ich um Ihre Unterstützung und Ihre Erststimme zur Bundestagswahl am 24. September 2017.